Freizeitpark für Jung und Alt

 2005

Der Bürgerverein möchte in Weiler einen Freizeitpark für Jung und Alt als Generationentreff erschaffen.

Wir möchten hiermit eine Verbesserung des Wohnumfeldes und des Zusammenlebens erreichen und das gelingt uns nur , wenn alle Anwohner/Innen mitmachen.

Dieses Projekt wird unterstützt durch :

 

 

Vorläufiger Plan für den Freizeitpark

 

Die Planung für unseren Freizeitpark läuft auf Hochtouren. Unser Vorsitzender Herr Apel hat bereits einige tausend Euro an Spendengeldern bei verschiedenen Institutionen eingesammelt. Die Kosten für diesen Freizeitpark betragen mindestens .

50000 .-Euro.

So ein Projekt kann natürlich nicht in wenigen Tagen abgeschlossen werden. Wenn Sie den Vorgang beschleunigen wollen , können Sie dies z.B. mit einer Spende an den Bürgerverein erreichen. Auch kleine Spenden helfen uns weiter. Eine Mitgliedschaft in unseren Verein wäre auch eine sehr sinnvolle Sache. Der Mitgliedsbeitrag ist sehr gering. ( 5.- Euro / Jahr ).

Hier geht es zur Anmeldung :

Spendenkonto :  Bankverbindung : Stadtsparkasse Köln ( BLZ 37050198 ) Konto-Nr. 146 26 39.

Alle freiwilligen Spender , Sponsoren und Helfer für dieses Projekt werden auf Wunsch demnächst auf dieser Seite veröffentlicht.

 

Januar 2005

 

Die Bauarbeiten beginnen :

Die Firma Munkler fährt großes Geschütz auf und beginnt mit den Erdarbeiten.

 

     
         
     
         
     
         
     
         
     
         
         

 

April 2005

 

An die aktiven Jugendlichen

In Köln - Weiler und Volkhoven

Aktion „Säuberung Freizeitpark“ am Windröschenweg in Weiler

am Samstag, den 23. April 2005 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr,

Treff: blauer Wohncontainer

 

 

Die große Säuberungsaktion auf dem Gelände des geplanten Freizeitparks war ein großer Erfolg. Zahlreiche Jugendliche beteiligten sich daran und sagten zu , dass sie sich auch weiterhin für den Fortgang der Arbeiten und die Sauberhaltung einsetzen möchten.

 

 

 

 

Der eingesammelte Unrat wurde anschließend von Mitarbeitern der Stadt Köln abgeholt.