Warum eigentlich Mitglied werden?

Sicherlich stellt sich so mancher die Frage, warum er dem Bürgerverein Köln - Volkhoven - Weiler e.V.. überhaupt beitreten sollte.

Hierfür gibt es schon ein paar triftige Gründe:

Stärkung des Vereins
Durch Steigende Mitgliederzahlen gewinnt der Verein zunehmend an Bedeutung. Da sich der Bürgerverein hauptsächlich als Interessengemeinschaft versteht, gewinnt sein Wort, z.B. bei Behörden, Ämtern und natürlich der Gemeinde, an Wert, je mehr Mitglieder dahinter stehen.

Aktuelle Infos rund um Volkhoven - Weiler
Als Mitglied erhalten Sie aktuelle Informationen zu allen Themen, die Volkhoven - Weiler betreffen und in der Vorstandschaft, dem Bürgerstammtisch oder der Mitgliederversammlung besprochen werden.
Neben unserem Internetauftritt erfolgt dies hauptsächlich durch regelmäßige Infobriefe an unsere Mitglieder.

Finanzielle Unterstützung
Es dürfte klar sein, dass wir zur Durchführung bestimmter Aktionen (z.B. Stadtteilfest , Pflege  des Generationenparks u.s.w. ) auch finanzielle Mittel brauchen. Zusätzlich möchte der Bürgerverein weiteres Inventar anschaffen, das dann seinen Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden kann.
Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag schaffen Sie die Möglichkeit, dies auch in Zukunft weiter durchführen zu können.

Sie sehen, es gibt viele gute Gründe sich bei uns als Mitglied zu beteiligen!

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie unsere gemeinnützige Arbeit und zeigen die Verbundenheit mit unserer Stadt und der Region.

Bürgervereine sind gemeinnützige Vereine, die die Interessen der Bürger ihres Vereinsgebietes vertreten. Sie sehen ihre Aufgabe in der Mitwirkung bei der Lösung aller kommunalen Fragen, die den Bereich des Bürgervereins betreffen. Der Bürgervereinsgedanke entstand in der Mitte des 19. Jahrhunderts auf der Grundlage der Bürgerrechtsbewegung. Ein großer Teil der Bürgervereine hat daher eine Tradition von mehr als 150 Jahren. Die Bürgervereine unterscheiden sich von den Bürgerinitiativen darin, dass sie auf Dauer ausgerichtet sind und ihre Mitarbeit für alle kommunalen und alle Bürgerinteressen betreffenden Angelegenheiten anbieten. Bürgerinitiativen sind dagegen auf ein bestimmtes einzelnes Ziel gerichtet und haben, sobald dieses erreicht ist, ihre Aufgabe erfüllt und ihre Tätigkeit beendet. Die Bürgervereine beteiligen sich nur im außerparlamentarischen Raum. Sie sind daher auch keine Konkurrenz der politischen Parteien, vielmehr die beständige Interessenvertretung der Bürgerinnen und Bürger. Die Bürgervereine unterhalten Kontakt zu Parteien, Kirchen und anderen Institutionen.